Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1181
glitschen Vb. 1a. ‘gleiten, rutschen’, auch ‘aus der
Hand gleiten’ 2: Wb-Altm 65, STE-Wa, 3: vereinz. elb-
ostf., 4: Mda-Sti 117 – ... de Krickel (Kurbel am Dreh-[1182]
brunnen) glitsche Fieken ut de Hänne ... Lindaub o.J. 6.
– 1b. ‘ausgleiten, ausrutschen’ 2: STE-Wa, 3: vereinz.
elbostf. – 1c. dass. wie  glissen 2., 2: OST-See. – 2.
‘flache Steine so auf eine Wasserfläche werfen, dass sie
mehrmals springen’,  Botterstulle, 2: SA-Rie.
Lautf., Gram.: glit(t)schen, j-.
Expandiere:
Lemma
glitschen
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1a.
Bedeutung
‘gleiten, rutschen’, auch ‘aus der Hand gleiten’
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 65, STE-Wa
  • 3: vereinz. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 117
Belege
... de Krickel (Kurbel am Drehbrunnen) glitsche Fieken ut de Hänne ... Lindaub o.J. 6.
1b.
Bedeutung
‘ausgleiten, ausrutschen’
Verbreitung
  • 2: STE-Wa
  • 3: vereinz. elbostf.
1c.
Bedeutung
dass. wie  glissen 2.
Verbreitung
2: OST-See.
2.
Bedeutung
‘flache Steine so auf eine Wasserfläche werfen, dass sie mehrmals springen’,  Botterstulle
Verbreitung
2: SA-Rie.