Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 29
1Hmer m. 1. ‘Werkzeug zum Klopfen oder Schla-
gen, bestehend aus einem (Metall-)Klotz und einem
hölzernen Stiel’ verbr.; spez. ‘Werkzeug zum Dengeln
der Sense’,  Kloppehmer, 2: CALV-Je, 3: WO-HWa,
WE-Dan, 4: verstr. anhalt. – 2. ‘ca. 50 cm langes und ca.
15 cm breites, dickes Stück Holz, das zwecks Bekannt-
gabe von Einladungen und Verlautbarungen im Ort her-
umgereicht wird’ – Brauch: Der H., dem eine Mitteilung
angeheftet sein konnte, wurde an die Tür des Nachbarn
geschlagen und hingeworfen, der Nachbar verfuhr in
gleicher Weise, bis der H. wieder beim Schulzen anlang-
te. Der H. war örtlich noch bis 1945 in Gebrauch. 2: Vk-
Anhalta 53 (ZE-Nu Pü), Brauch-Anhalt 113 (ZE-Bor),
4: Vk-Anhalta 53 (KÖ-Zeh), Mda-Fuhne 13 (DE-Ca)
haide jing dor Hammor rum, haddorn  jelsen Mda-
Fuhne* § 11 (DE-Ca).  TZ: Klapper Knüppel Kle. – 3.
im Rätsel vom Schlaf:Ick ging noh de Koamer
doa begegnet mäi Hans Hoamer
Hans Hoamer, de kreeg mäi doa doal so sacht,
dat ick nich wärrer an wat dacht.
2: Bewohner-Altm 2,171.
– 4. NeckN für den ON Meinsdorf – zu Fingsten mach-
mer na n Hammer
2: ZE-Roß.
Lautf.: Hmer, Hamer, [hmr] vereinz. w/sw elbostf.; Hoa-
mer
Bewohner-Altm 2,171, Haomer Wb-Altm 77, WO-Be,
[hmr] Dialektgeogr-Elbe/Saale 106 (Börde), QUE-Di; [h(a)
mr]
Mda-nwJe1a 51 (w JE1); [haom] SA-Dä; [hm] SA-Rist,
CALV-Je, WO-HWa; Hammer ZE-Roß, verbr. anhalt., [hamr]
Dialektgeogr-Elbe/Saale 106 (s JE1 ZE anhalt.), Mda-nwJe1a
51 (verstr. JE1), BLA-Brau; [hamr] Mda-Fuhne 13 (DE-Ca);
[hamr] Mda-Ze (verstr. ZE); hmer Mda-Sti 13; Hommer BE-
Dro. – Gram.: Pl.: Hamers Rauch 1929,121; hmersch Wb-
Nharz 68; Hammer Wb-Ak 64.
Zuss.: zu 1.: Hand-, Hr-, Holt-, Kloppe-, Klt-, Mrer-.
Expandiere:
Lemma
Hmer (Homonymziffer 1)
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Werkzeug zum Klopfen oder Schlagen, bestehend aus einem (Metall-)Klotz und einem hölzernen Stiel’
2.
Bedeutung
‘ca. 50 cm langes und ca. 15 cm breites, dickes Stück Holz, das zwecks Bekanntgabe von Einladungen und Verlautbarungen im Ort herumgereicht wird’
Belege
  • Brauch: Der H., dem eine Mitteilung angeheftet sein konnte, wurde an die Tür des Nachbarn geschlagen und hingeworfen, der Nachbar verfuhr in gleicher Weise, bis der H. wieder beim Schulzen anlangte. Der H. war örtlich noch bis 1945 in Gebrauch. 2: Vk-Anhalta 53 (ZE-Nu Pü), Brauch-Anhalt 113 (ZE-Bor), 4: Vk-Anhalta 53 (KÖ-Zeh), Mda-Fuhne 13 (DE-Ca)
  • haide jing dor Hammor rum, haddorn  jelsen Mda-Fuhne* § 11 (DE-Ca).
3.
Bedeutung
im Rätsel vom Schlaf:
Belege
Ick ging noh de Koamer
doa begegnet mäi Hans Hoamer
Hans Hoamer, de kreeg mäi doa doal so sacht,
dat ick nich wärrer an wat dacht.
2: Bewohner-Altm 2,171.
4.
Bedeutung
NeckN für den ON Meinsdorf
Belege
zu Fingsten machmer na n Hammer 2: ZE-Roß.