Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 256
äschern Vb. 1. ‘zu Asche verbrennen’ 3: Wb-We 36.
– 2. ‘etw. in einer aus Asche hergestellten Lauge beizen
oder waschen’ 3: a.a.O. 36. – 3. ‘Erwachsene am Ascher-
mittwoch mit Ruten schlagen’, bes. deren Beine und
Füße, z.T. auf diese Weise das Abkehren von Asche
symbolisierend, 2: Bewohner-Altm 2,247, verstr. ZE, 4:
Serimunt 1930 Nr. 32 (KÖ-Bie), Ackerbau-Anhalt 291
(DE-Vo) – Heischevers:Ascher-, Aschermittwoch,
eene Brezel krieg ich doch,
eene Brezel is nich viel,
Aschern is en Kinderspiel.
Serimunt 1930 Nr. 32 (KÖ-Bie).
– Brauch.:  Aschermiddewoche. – 4. refl. dass. wie
äschpern 1.Mit unse Rangen späd’ un fröh
Gift sick de Köster alle Möh:
He äschert sick bet up dät Blood,
Un hät doaby nich Solt un Brod.
2: Bornemann 41827,203.
Lautf., Gram.: äschern Bewohner-Altm 2,247, ZE-Bu, Acker-
bau-Anhalt 291 (DE-Vo); äschert 3. Sg. Präs. Bornemann
41827,203; eschern Wb-We 36; [ern] verstr. ZE; Aschern subst.
Serimunt 1930 Nr. 32 (KÖ-Bie). – Etym. (4.): Während zum
einen Anschluss an ‘Asche’ gesucht wird, vgl. Wb-KlThüra 49
f., wird zum anderen auch eine Herleitung aus frz. échauffer
‘warm werden, sich erhitzen, sich ereifern’ oder eine Zuordnung
zu den lautmalenden häschen, häschern ‘... rasch und hörbar
atmen, keuchen, hecheln’ erwogen, vgl. Wb-Thür 1,295 und
Wb-Obersächs 1,245 und 246.
Expandiere:
Lemma
äschern
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘zu Asche verbrennen’
Verbreitung
3: Wb-We 36.
2.
Bedeutung
‘etw. in einer aus Asche hergestellten Lauge beizen oder waschen’
Verbreitung
3: a.a.O. 36.
3.
Bedeutung
‘Erwachsene am Aschermittwoch mit Ruten schlagen’, bes. deren Beine und Füße, z.T. auf diese Weise das Abkehren von Asche symbolisierend
Verbreitung
  • 2: Bewohner-Altm 2, 247, verstr. ZE
  • 4: Serimunt 1930 Nr. 32 (KÖ-Bie), Ackerbau-Anhalt 291 (DE-Vo)
Belege
  • Heischevers:Ascher-, Aschermittwoch,
    eene Brezel krieg ich doch,
    eene Brezel is nich viel,
    Aschern is en Kinderspiel.
    Serimunt 1930 Nr. 32 (KÖ-Bie).
  • Brauch.:  Aschermiddewoche.
4.
Grammatikalische Angabe
refl.
Bedeutung
dass. wie  äschpern 1.
Belege
Mit unse Rangen späd’ un fröh
Gift sick de Köster alle Möh:
He äschert sick bet up dät Blood,
Un hät doaby nich Solt un Brod.
2: Bornemann 41827,203.