Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 1231
kerwter n. 1. in der Rda.: fl w Aukerwter ‘sehr
faul’ 3: HA-Oh. – 2. in der Rda.: dumm w kerwter
‘dumm, einfältig’,  dusselig, 3: vereinz. w elbostf. – 3.
‘dünner Kaffee’, veralt.,  Plurre, 3: GA-Eick.
Lautf.: Aukerwter vereinz. w elbostf.; Nbf.: Aukenwater Id-
Eilsa 49. – Etym.: wohl Bezug zum Flussnamen Oker; bei
Burghardt 1967,176 FlN Aucker/Ocker in der Bed. ‘feuchte
Niederung’.
Expandiere:
Lemma
kerwter
Grammatische Angabe
n.
Gliederung
1.
Bedeutung
in der Rda.: fl w Aukerwter ‘sehr faul’
Verbreitung
3: HA-Oh.
2.
Bedeutung
in der Rda.: dumm w kerwter ‘dumm, einfältig’,  dusselig
Verbreitung
3: vereinz. w elbostf.
3.
Bedeutung
‘dünner Kaffee’, veralt.,  Plurre
Verbreitung
3: GA-Eick.