Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 371
1Bre f. 1. ‘kleine, rundliche Frucht mit saftigem
Fleisch, das Samenkerne enthält, Beere’ 2: Mda-Ar 25,
Siedler-Je § 114 (JE2 JE1), verstr. ZE, 3: verstr. elbostf.,
4: verstr. omd. – 2. Pl., in der Verbdg.: de roj Bärn
‘Früchte des Weißdorns’,  Mlbre, 2: OST-De.
Lautf.: Beere, [br] verstr. elbostf., vereinz. anhalt.; [b]
Mda-Ar 25; pre Mda-Sti 127, Wb-Be; Bere HA-Oh; [br]
Siedler-Je § 114 (nö/mittleres JE2); [br] a.a.O. § 114 (mittle-
res JE2), verstr. ZE; Bärn Pl. OST-De; [bä] Siedler-Je § 114
(nw JE2); [bär] a.a.O. § 114 (s JE2 JE1); biere, [br]
OSCH-Di, CA-Mi, Mda-Fuhne 14 (DE-Ca, ältere Generation);
durch falsche Analogie zu  2Bre wird eine hd. Form, bes. in
Zuss., mit -n- gebildet: Erdbirne ‘Erdbeere’ Id-Quea 144; [barn]
CA-Ak (z.B. johansbarn); burne Spr-Mab 396 (WO-Ol).
Expandiere:
Lemma
Bre (Homonymziffer 1)
Grammatische Angabe
f.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘kleine, rundliche Frucht mit saftigem Fleisch, das Samenkerne enthält, Beere’
Verbreitung
  • 2: Mda-Ar 25, Siedler-Je § 114 (JE2 JE1), verstr. ZE
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: verstr. omd.
2.
Grammatikalische Angabe
Pl.
Bedeutung
in der Verbdg.: de roj Bärn ‘Früchte des Weißdorns’,  Mlbre
Verbreitung
2: OST-De.