Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 495
1Bott n. 1. ‘Gebot bei einer Versteigerung’, vgl. Gebott
2.
, 1: SA-Han Ho, 2: vereinz. Altm., JE2-Par Schö, 3:
vereinz. HA – en Bott maken Wb-Holzl 67. – 2. nur in der
Rda.: kein Bott kennen ‘nicht gehorchen’ 3: Id-Eilsa 54.
[496]Etym.: zu mnd. bot (bt) ‘Gebot, Verbot, Verordnung, Befehl,
Angebot, Kaufangebot’, vgl. HWb-Mnd 1,332.
Expandiere:
Lemma
Bott (Homonymziffer 1)
Grammatische Angabe
n.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Gebot bei einer Versteigerung’, vgl. Gebott 2.
Verbreitung
  • 1: SA-Han Ho
  • 2: vereinz. Altm., JE2-Par Schö
  • 3: vereinz. HA
Belege
en Bott maken Wb-Holzl 67.
2.
Bedeutung
nur in der Rda.: kein Bott kennen ‘nicht gehorchen’
Verbreitung
3: Id-Eilsa 54.