Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 547
Bruchbude f. 1. ‘altes, baufälliges Haus’, 1Bde,
1: SA-Pü, 3: verstr. elbostf. (außer sw), 4: verstr. an-
halt. – 2. ‘Arbeitsstätte’, abw., 4: Wb-Be.
Lautf.: Bruchbude, [brubd]; außerdem: [prupde] Wb-
Be; [bruba] SA-Pü.
Expandiere:
Lemma
Bruchbude
Grammatische Angabe
f.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘altes, baufälliges Haus’, 1Bde
Verbreitung
  • 1: SA-Pü
  • 3: verstr. elbostf. (außer sw)
  • 4: verstr. anhalt.
2.
Bedeutung
‘Arbeitsstätte’, abw.
Verbreitung
4: Wb-Be.