Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 680
detsch Adj. ‘dumm einfältig’, auch ‘verrückt, geistes-
gestört’,  dusselig, 2: vereinz. Altm., 3: WO-Ma, verbr.
w elbostf., QUE-Di, 4: Mda-Sti 136 – bist woll detsch
QUE-Di; kiek nich sau detsch HA-Bee; subst.: dat is ’n
Detschen
OSCH-Ba.
Lautf.: det(t)sch; außerdem: tetsch Mda-Sti 136; [dt] Mda-
Ar 47; däötsch Wb-Altm 33.
Expandiere:
Lemma
detsch
Grammatische Angabe
Adj.
Bedeutung
‘dumm einfältig’, auch ‘verrückt, geistesgestört’,  dusselig
Verbreitung
  • 2: vereinz. Altm.
  • 3: WO-Ma, verbr. w elbostf., QUE-Di
  • 4: Mda-Sti 136
Belege
  • bist woll detsch QUE-Di
  • kiek nich sau detsch HA-Bee
  • subst.: dat is ’n Detschen OSCH-Ba.