Fe f. ‘Füchsin’ 3: OSCH-An Ba.
Fangtn m. 1. ‘großer Eckzahn bei Hunden und Schweinen’ 3: OSCH-An, Wb-Nharz 206. – 2. ‘sehr groß erscheinender Zahn eines Menschen’, scherzh., 3: a.a.O. 206.
Lautf.: Fangtn OSCH-An; fanktn Wb-Nharz 206.
Gseplack m. ‘Gänseweide’, diente als Teil der Allmende auch als Versammlungsplatz, 3: OSCH-An.
Lautf.: Gauseplack.
Hängeholt n. 1. ‘gekrümmtes Holz zum Aufhängen des geschlachteten Schweins’ 3: Gorges 1938,84, OSCH-An, Id-Eilsa 66, verstr. s elbostf., 4: Wb-Ak 68f., Wb-Be.  TZ: Hangelholt Hängelstock Hängestock Krümmelholt Krummholt Krümmling. – 2. ‘Trageholz zum Wasserholen’, veralt., 4: DE-Ca.
Lautf.: Hängeholt; außerdem: Hange- Gorges 1938,84; Hängeholz CA-Ca; [heeholts] Wb-Be; Hengehols Wb-Ak 68; [he- huls] DE-Ca.
Hwerbsten Pl. ‘Abfälle bei der Herstellung von Hafergrütze oder Haferflocken’ 3: OSCH-An Ba.
Lautf.: Hwerbausten.
Hwermeier m. 1. dass. wie  Hwerbock 2., 3: OSCH-An Crot Dee, BLA-Hei, QUE-Wa West. – 2. dass. wie  Hwermann 2., 3: OSCH-Ba.
Lautf.: Hawermei(h)er; außerdem: Haber- OSCH-Cro; Hafer- QUE-Wa.
Hwerwappen Pl. dass. wie  Hwerquappen, 1: SA-Ah, 2: OST-GrBeu, 3: OSCH-An, WA-Un, WE-La Strö Zi, BLA-Ti.
Lautf.: Hawerwappen OSCH-An, WE-La; -wappm BLA-Ti; Hwerwappen WE-Zi; -weppen WA-Un, WE-Strö (veralt.); Haferwappen SA-Ah, OST-GrBeu.
1hecheln Vb. ‘hastig und geräuschvoll atmen’, bes. vom Hund, 2: STE-Wa, 3: OSCH-An.
Lautf.: hecheln STE-Wa; heckeln OSCH-An.
Hster m. ‘junger Baum’, meist Eiche oder Buche, 3: HA-Ost, OSCH-An Ba De, Wb-We 49, 4: Mda-Sti 148, BA-Ha.
Lautf.: Heister, Haister.
Holtdl m.(?) ‘Holzanteil am gemeinschaftlichen Waldbesitz’ 3: OSCH-An Ba, WE-Strö Zi.
Lautf.: Holtdail.