werigens Adv. ‘übrigens, nebenbei bemerkt’ 3: OSCH-Grö, QUE-Di – ewwerjenns rookt miene Maschine ook schon OSCH-Grö.
Lautf.: ewwerjenns.
werlen Vb. ‘übereilen, etw. zu schnell und ohne gründliche Überlegung ausführen’, auch refl., 3: Wb-Holzl 150, HA-Oh, Wb-Nharz 53 – w wilt dat nich werlen HA-Oh.
Lautf.: owerilen Wb-Holzl 150, werlen HA-Oh; ewer- Wb-Nharz 53.
werkanddelt Adj. ‘überspannt, etwas geistesgestört’ 2: SA-Rie, STE-Schi Wa, 3: HA-Bee, BA-GrAls.
Lautf.: öwerkandidelt SA-Rie, STE-Schi Wa; ower- HA-Bee; öbber- BA-GrAls.
werkäupeln Vb. ‘sich rücklings überschlagen’ 3: Wb-Nharz 53.
Lautf.: ewerkpeln.
werkippen Vb. ‘Übergewicht bekommen und (rücklings) umfallen’ 3: HA-Oh, Sprw-Börde, 4: Wb-Nharz 54.
Lautf.: werkippen HA-Oh; ew(w)er- Sprw-Börde, Wb-Nharz 54.
werklattern Vb. ‘über etw. klettern’,  klattern, 3: Sprw-Börde, Wb-Nharz 53.
Lautf.: ewwerklattern Sprw-Börde; ewerklettern Wb-Nharz 53.
werklren Vb. ‘unsauber darüber schreiben’ 3: HA-Oh.
Lautf.: werklern.
werklg Adj. ‘besserwisserisch, sich für klüger als andere haltend’,  ngenklg, 3: HA-Oh, Sprw-Börde, Wb-Nharz 54.
Lautf.: werklauk HA-Oh; ew(w)er- Sprw-Börde, Wb-Nharz 54.
werknpen Vb. ‘über etw. knöpfen’, bes. von Kleidungsstücken – ne Jachtweste werknöppen 3: HA-Oh.
werkken Vb. 1. ‘so heftig kochen, dass die Flüssigkeit über den Rand des Gefäßes fließt’ 2: Spr-Altm 78, 3: HA-Oh, Wedde 1938,13, BA-Op, 4: Wb-Be – de Zuppe is wer e’kket HA-Oh. – 2. Part. Prät. subst. ‘gekochte Kartoffel’ 3: Mda-Ohre 351 (GA-Rä).
Lautf., Gram.: kok’n äöwer 3. Pl. Präs. Spr-Altm 78; werkken HA-Oh; wrkkte Part. Prät. subst. Mda-Ohre 351 (GA-Rä); öwwerkoken Wedde 1938,13; kocht ebber 3. Sg. Präs. BA-Op; [iwrkon] Wb-Be.