Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1029
frt Adv. 1. räumlich, 2: Wb-Altm 59, Heimatkalender-
Je 1923,101 (JE2-Fi), JE2-Gü, verstr. ZE, 3: verstr. elb-
ostf., 4: vereinz. omd. – a. ‘nicht mehr anwesend, weg’
... miene Rothkähl’ken sind furt ... Firmenich o.J. 161[1030]
(WA-Ost); nachdern, wie de Mutter wädder furt is BA-
Ha. – b. ‘weiter (voran)’ – Zus.: Dei armen Päre rokten
un dampten un kunn’n kumm foort mit de halwe Ladunge
.
Rauch 1929,89; Rda.: nich mehr fort kenn ‘gebrechlich
sein’ ZE-Roß. – 2. zeitlich ‘sofort’, auch ‘bald, in Kür-
ze’,  glk, 1: vereinz. nwaltm., 2: verstr. Altm., JE2-
GrWud Kam – uns Mudder kümpt furt STE-Schi.
Lautf.: foort, frt Rauch 1929,89, Wb-Holzl 91 (Allertal), Wb-
Nharz 217, Mda-Sti 144; fo(a)rt, frt SA-Le, verstr. Altm.; fert
HA-Oh, Id-Eilsa 63; fort Wb-We* 260; fuort OSCH-Di; fuhrt JE2-
GrWud; fort, [ford] vereinz. ZE, Wb-Ak 60, DE-Ca; furt Wb-
Altm 59 (1.), GA-Rö, vereinz. ö Altm. JE2, verstr. ZE, vereinz.
WA, verstr. s elbostf., vereinz. nthür.; fört SA-Pü; färrt SA-Dä
Schm.
Expandiere:
Lemma
frt
Grammatische Angabe
Adv.
Gliederung
1.
Bedeutung
räumlich
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 59, Heimatkalender-Je 1923, 101 (JE2-Fi), JE2-Gü, verstr. ZE
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: vereinz. omd.
a.
Bedeutung
‘nicht mehr anwesend, weg’
Belege
  • ... miene Rothkähl’ken sind furt ... Firmenich o.J. 161 (WA-Ost)
  • nachdern, wie de Mutter wädder furt is BA-Ha.
b.
Bedeutung
‘weiter (voran)’
Belege
  • Zus.: Dei armen Päre rokten un dampten un kunn’n kumm foort mit de halwe Ladunge. Rauch 1929,89
  • Rda.: nich mehr fort kenn ‘gebrechlich sein’ ZE-Roß.
2.
Bedeutung
zeitlich ‘sofort’, auch ‘bald, in Kürze’,  glk
Verbreitung
  • 1: vereinz. nwaltm.
  • 2: verstr. Altm., JE2-GrWud Kam
Belege
uns Mudder kümpt furt STE-Schi.