Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1080
fnsch Adj. 1: verstr. nwaltm., 2: verstr. Altm. (außer
s Rand), Land/Leute-Je 1923 Nr. 2 (JE2-Schö), 3: verstr.
ö elbostf., 4: Wb-Ak 57. 1. ‘launisch, mürrisch, ver-
drießlich’,  brummig, auch ‘böse, ärgerlich’,  1fuch-
tig
hai is fnsch up mik SA-Dä. – 2. ‘reizbar, leicht
zornig aufbrausend’. – 3. ‘boshaft, niederträchtig’, auch
‘schadenfroh’ – fühnsch lachen SA-Jee; dats en fnschen
Hunt
Beiträge-Nd 62 (WO-HWa).
Lautf.: fü(h)nsch, [fn] verstr. nwaltm. Altm., Land/Leute-Je
1923 Nr. 2 (JE2-Schö); fiensch, [fn] SA-Hi Pe, verstr. ö elb-
ostf., Wb-Ak 57.
Expandiere:
Lemma
fnsch
Grammatische Angabe
Adj.
Verbreitung
  • 1: verstr. nwaltm.
  • 2: verstr. Altm. (außer s Rand), Land/Leute-Je 1923 Nr. 2 (JE2-Schö)
  • 3: verstr. ö elbostf.
  • 4: Wb-Ak 57.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘launisch, mürrisch, verdrießlich’,  brummig, auch ‘böse, ärgerlich’,  1fuchtig
Belege
hai is fnsch up mik SA-Dä.
2.
Bedeutung
‘reizbar, leicht zornig aufbrausend’.
3.
Bedeutung
‘boshaft, niederträchtig’, auch ‘schadenfroh’
Belege
  • fühnsch lachen SA-Jee
  • dats en fnschen Hunt Beiträge-Nd 62 (WO-HWa).