Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1095
gampeln Vb. 1. ‘bes. durch Zappeln und Strampeln
mühsam etw. zu erreichen suchen’ 2: Mda-nwJe1b 78
(JE1-Gra), 3: a.a.O. 78 (JE1-Ran). – 2. ‘nach etw. gie-
ren, heftig verlangen’,  gpern, 2: Wb-Altm* 58, 3:
Beiträge-Nd 63 (WO-HWa), HA-Bee – n wat jampeln
Beiträge-Nd 63 (WO-HWa).
Lautf.: jampeln, [jampln]; außerdem: [jampll] Mda-nwJe1b
78 (JE1-Gra Ran).
Expandiere:
Lemma
gampeln
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘bes. durch Zappeln und Strampeln mühsam etw. zu erreichen suchen’
Verbreitung
  • 2: Mda-nwJe1b 78 (JE1-Gra)
  • 3: a.a.O. 78 (JE1-Ran).
2.
Bedeutung
‘nach etw. gieren, heftig verlangen’,  gpern
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm* 58
  • 3: Beiträge-Nd 63 (WO-HWa), HA-Bee
Belege
n wat jampeln Beiträge-Nd 63 (WO-HWa).