Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1151
Geschlinge n. ‘Eingeweide des Schlachtviehs’,  Kal-
dne
, auch ‘essbare Innereien’, bes. Herz, Lunge und
Leber, 3: Vk-Ask 375, BE-Gü, 4: Wb-Be, BE-Ge.
Lautf.: Jeschlinge Vk-Ask 375, BE-Ge; -schlinke, [jelike]
Wb-Be, BE-Gü.
Expandiere:
Lemma
Geschlinge
Grammatische Angabe
n.
Bedeutung
‘Eingeweide des Schlachtviehs’,  Kaldne, auch ‘essbare Innereien’, bes. Herz, Lunge und Leber
Verbreitung
  • 3: Vk-Ask 375, BE-Gü
  • 4: Wb-Be, BE-Ge.