Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1169
1ggeln Vb. 1. ‘auf der Geige spielen’ 1: SA-Dä, 2: Wb-
Altm 64, Lieder-Ma Nr. 1009 (GA-Mie) – dai Muskant
ggt
SA-Dä. – 2. ‘ungeschickt schneiden’, auch ‘mit
stumpfem Messer schneiden’,  kaddeln, 1: SA-Dä Hö,
2: vereinz. Altm., 3: vereinz. elbostf.
Lautf., Gram.: gig(e)ln, j-, jijeln vereinz. Altm. elbostf.; giejelt
3. Sg. Präs. Lieder-Ma Nr. 1009 (GA-Mie); [ggn] SA-Dä; gigun
SA-Hö; giggeln, j- OST-Mech, CALV-Zo, HA-Em.
Expandiere:
Lemma
ggeln (Homonymziffer 1)
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘auf der Geige spielen’
Verbreitung
  • 1: SA-Dä
  • 2: Wb-Altm 64, Lieder-Ma Nr. 1009 (GA-Mie)
Belege
dai Muskant ggt SA-Dä.
2.
Bedeutung
‘ungeschickt schneiden’, auch ‘mit stumpfem Messer schneiden’,  kaddeln
Verbreitung
  • 1: SA-Dä
  • 2: vereinz. Altm.
  • 3: vereinz. elbostf.