Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1188
glpsch Adj. 1a. ‘finster, unfreundlich’, vom Ausse-
hen,  brummig, auch ‘trotzig, böse’ 1: SA-Han, 2:
vereinz. nbrdb., 3: WE-Elb, QUE-Schn – hei sieht glupsch
ut
WE-Elb. – 1b. ‘boshaft, niederträchtig, unaufrichtig,
hinterlistig’ 1: SA-Dä, 2: Mda-Ar 49, 3: vereinz. mittle-
res/s elbostf., 4: Mda-Sti 85. – 2a. ‘derb, grob, kräftig
(zupackend)’ 2: Wb-Altm 65, Schwerin 1859,3, 3: ver-
einz. elbostf., 4: Mda-Sti 85 – ’n glpsche Fust Wb-
Altm 65; ... glupsch schloan ... Schwerin 1859,3; sie
nich so jlupsch
Sprw-Börde. – 2b. ‘stark, heftig’, bes.
vom Regen, 1: SA-Dä, 2: STE-Wa – dat hat tau glpsch
rigngt
SA-Dä.
Lautf.: gluupsch, glpsch, j- vereinz. nbrdb. elbostf., Mda-Sti
85; glupsch (Kürze?) Schwerin 1859,3, vereinz. elbostf.; glubsch
SA-Han; [glp] SA-Dä; glübsch HA-Ack; glpsch, j- Wb-
Nharz 62, Mda-Sti 85; [glup] QUE-Di; glübbsch OSCH-Ba.
Expandiere:
Lemma
glpsch
Grammatische Angabe
Adj.
Gliederung
1a.
Bedeutung
‘finster, unfreundlich’, vom Aussehen,  brummig, auch ‘trotzig, böse’
Verbreitung
  • 1: SA-Han
  • 2: vereinz. nbrdb.
  • 3: WE-Elb, QUE-Schn
Belege
hei sieht glupsch ut WE-Elb.
1b.
Bedeutung
‘boshaft, niederträchtig, unaufrichtig, hinterlistig’
Verbreitung
  • 1: SA-Dä
  • 2: Mda-Ar 49
  • 3: vereinz. mittleres/s elbostf.
  • 4: Mda-Sti 85.
2a.
Bedeutung
‘derb, grob, kräftig (zupackend)’
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 65, Schwerin 1859, 3
  • 3: vereinz. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 85
Belege
  • ’n glpsche Fust Wb-Altm 65
  • ... glupsch schloan ... Schwerin 1859,3
  • sie nich so jlupsch Sprw-Börde.
2b.
Bedeutung
‘stark, heftig’, bes. vom Regen
Verbreitung
  • 1: SA-Dä
  • 2: STE-Wa
Belege
dat hat tau glpsch rigngt SA-Dä.