Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1220
grallig Adj. 1a. dass. wie  grallerig 2., 3: vereinz.
n elbostf., 4: Wb-Be – ’t smalt smekt grallich Beiträge-
Nd 63 (WO-HWa). – 1b. dass. wie  grall 4., 3: BE-He,
4: BA-Ha. – 2. ‘starrköpfig, eigensinnig’,  dickköp-
pig
, auch ‘unfreundlich, grob’ 2: Wb-Altm 69, 3: OSCH-
Di.
Lautf.: grallig, -ch, j-, [grali], [jrali]; außerdem: [jrli] BA-
Ha; grellig Wb-Altm 69.
Expandiere:
Lemma
grallig
Grammatische Angabe
Adj.
Gliederung
1a.
Bedeutung
dass. wie  grallerig 2.
Verbreitung
  • 3: vereinz. n elbostf.
  • 4: Wb-Be
Belege
’t smalt smekt grallich Beiträge-Nd 63 (WO-HWa).
1b.
Bedeutung
dass. wie  grall 4.
Verbreitung
  • 3: BE-He
  • 4: BA-Ha.
2.
Bedeutung
‘starrköpfig, eigensinnig’,  dickköppig, auch ‘unfreundlich, grob’
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 69
  • 3: OSCH-Di.