Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1237
grimmig Adj. 1. ‘finster, unfreundlich’, vom Ausse-
hen,  brummig, auch ‘ärgerlich, zornig’,  1fuchtig, 2:
SA-Altm, OST-NiGö, JE2-HSe Schön, 3: vereinz. w elb-
ostf., 4: Wb-Be – jrimmich utsehn SA-Altm. – 2. ‘sehr,
überaus, stark’, vorw. in Bezug auf Kälte,  bannig, 3:
vereinz. w elbostf., 4: Wb-Be – grimmich kelt HA-Oh.
Lautf.: grimmig, j-, -ch, [jrimi].
Expandiere:
Lemma
grimmig
Grammatische Angabe
Adj.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘finster, unfreundlich’, vom Aussehen,  brummig, auch ‘ärgerlich, zornig’,  1fuchtig
Verbreitung
  • 2: SA-Altm, OST-NiGö, JE2-HSe Schön
  • 3: vereinz. w elbostf.
  • 4: Wb-Be
Belege
jrimmich utsehn SA-Altm.
2.
Bedeutung
‘sehr, überaus, stark’, vorw. in Bezug auf Kälte,  bannig
Verbreitung
  • 3: vereinz. w elbostf.
  • 4: Wb-Be
Belege
grimmich kelt HA-Oh.