Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 1263
1grseln Vb. 1. unpers., refl. ‘Grauen empfinden,
schaudern ( schuddern), sich fürchten’ 2: vereinz.
nbrdb., ZE-Wö, 3: verstr. elbostf., 4: Mda-Sti 94, Wb-
Be, BE-We – mi jruseld OST-Na; t kanns ’n je jrseln
Wb-Be. – 2. unpers. ‘frieren, frösteln, vor Kälte schau-
dern’,  1frsen, 3: Wb-We 44.
Lautf.: gruseln, grseln, j-; außerdem: gruseln (Kurzvokal)
Wb-Nharz 66; jruseln (Kurzvokal) Mda-Sti 94.
Expandiere:
Lemma
grseln (Homonymziffer 1)
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
unpers., refl. ‘Grauen empfinden, schaudern ( schuddern), sich fürchten’
Verbreitung
  • 2: vereinz. nbrdb., ZE-Wö
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 94, Wb-Be, BE-We
Belege
  • mi jruseld OST-Na
  • t kanns ’n je jrseln Wb-Be.
2.
Bedeutung
unpers. ‘frieren, frösteln, vor Kälte schaudern’,  1frsen
Verbreitung
3: Wb-We 44.