Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 75
Hauer m. 1. ‘großer Zahn’, auch ‘hervorstehender
Eckzahn des Ebers’ 1: SA-Roh, 3: HA-Oh, WE-Zi, Wb-
Nharz 72, 4: Wb-Be – hei hat düchtige Hauers HA-Oh.
– 2. ‘Eber’ – a. ‘Zuchteber’,  Kempe(n), 4: verstr. KÖ
DE. – b. in der Verbdg.: halwor Hauor ‘Eber mit einge-
wachsenen Hoden’,  rkempe, 4: Mda-Fuhne* § 338
(KÖ-GrBad Wei).
Lautf.: Hauer, [haur]; außerdem: [haur] Mda-Fuhne* § 338
(KÖ-GrBad Wei); haur Wb-Nharz 72.
Zuss.: sonstiges: Holt-, Knken-, Molden-.
Expandiere:
Lemma
Hauer
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘großer Zahn’, auch ‘hervorstehender Eckzahn des Ebers’
Verbreitung
  • 1: SA-Roh
  • 3: HA-Oh, WE-Zi, Wb-Nharz 72
  • 4: Wb-Be
Belege
hei hat düchtige Hauers HA-Oh.
2.
Bedeutung
‘Eber’
a.
Bedeutung
‘Zuchteber’,  Kempe(n)
Verbreitung
4: verstr. DE.
b.
Bedeutung
in der Verbdg.: halwor Hauor ‘Eber mit eingewachsenen Hoden’,  rkempe
Verbreitung
4: Mda-Fuhne* § 338 (KÖ-GrBad Wei).