Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 84
Hebbenichts m. ‘jmd., der ohne nennenswerten Be-
sitz ärmlich lebt’ 3: Lieder-Ma Nr. 924 (WA-Eg), 4:
Wb-Be, Wäschke 61920,43 – Harr fon Hawwenischt un
Krtnischt
Wb-Be; Kinderreim:Ick bin de Harre von Hebbenischt,
Foat mick in de Ficke,
Kriehe aine Floie ruut,
De foat ick int Jenicke
. Lieder-Ma Nr. 924 (WA-Eg).
 TZ: Hungerleider Kribbenbter Nktrs.
Lautf.: Hebbenischt Lieder-Ma Nr. 924 (WA-Eg); Hawwe- Wä-schke 61920,43, [hawnit] Wb-Be.
Expandiere:
Lemma
Hebbenichts
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘jmd., der ohne nennenswerten Besitz ärmlich lebt’
Verbreitung
  • 3: Lieder-Ma Nr. 924 (WA-Eg)
  • 4: Wb-Be, Wäschke 61920, 43
Belege
  • Harr fon Hawwenischt un Krtnischt Wb-Be
  • Kinderreim:Ick bin de Harre von Hebbenischt,
    Foat mick in de Ficke,
    Kriehe aine Floie ruut,
    De foat ick int Jenicke
    . Lieder-Ma Nr. 924 (WA-Eg).