Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 98
Heinotterholt n. ‘abgebrochene oder vom Baum ge-
fallene dürre Zweige, Reisig’,  2Knack, 2: SA-Gü Va,
GA-Lü Trü.
Lautf.: Hainotterholt GA-Trü; Hannotter- SA-Gü Va, GA-Lü.
Expandiere:
Lemma
Heinotterholt
Grammatische Angabe
n.
Bedeutung
‘abgebrochene oder vom Baum gefallene dürre Zweige, Reisig’,  2Knack
Verbreitung
2: SA-Gü Va, GA-Lü Trü.