Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 132
Herse f. PflN 1. ‘Hirse’ 1: SA-Roh, 2: Wb-Altm 81,
JE2-Gü, Mda-nwJe1a 49 (JE2-HSe), verstr. JE1 ZE, 3:
verstr. w JE1, Nd-Börde § 81, Wb-Nharz 78, QUE-Di,
verstr. nö CA, 4: Wb-Ak 69 – Volksgl.: H. als ‘quellen-
der’ Speise wurde (ebenso wie Reis) die Wirkung zuge-
schrieben, Geld und Wohlstand zu vermehren. Deshalb
war sie ein wichtiger Bestandteil beim Hochzeits- und
Neujahrsmahl. Auch bei Erntefesten war Hirsebrei eine
übliche Speise. (verstr. ZE ö anhalt.). – 2.Rde Her-
se
.
Lautf.: [hrs] QUE-Di; Hrs’ Wb-Altm 81; [hr] Nd-Börde
§ 81, Mda-Ma 67 (verstr. nö CA), hrse (--) Wb-Nharz 78,
Hrsche (--) Wb-Ak 69; härze Mda-Ro; Hesse JE2-Gü; [hez]
Mda-nwJe1a 49 (JE2-HSe, verstr. nw JE1); [har] verstr. JE1,
ZE-Roß, Mda-Ma 67 (ZE-Dor, CA-El); [har] verstr. ZE;
[hure] Mda-nwJe1a 49 (JE1-Wol), ZE-Kö; Hirß SA-Roh; Hr-
sche (--)
Wb-Ak 69 (veralt.).
Expandiere:
Lemma
Herse
Grammatische Angabe
f.
Bedeutung
PflN
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Hirse’
Verbreitung
  • 1: SA-Roh
  • 2: Wb-Altm 81, JE2-Gü, Mda-nwJe1a 49 (JE2-HSe), verstr. JE1 ZE
  • 3: verstr. w JE1, Nd-Börde § 81, Wb-Nharz 78, QUE-Di, verstr. CA
  • 4: Wb-Ak 69
Belege
Volksgl.: H. als ‘quellender’ Speise wurde (ebenso wie Reis) die Wirkung zugeschrieben, Geld und Wohlstand zu vermehren. Deshalb war sie ein wichtiger Bestandteil beim Hochzeits- und Neujahrsmahl. Auch bei Erntefesten war Hirsebrei eine übliche Speise. (verstr. ZE ö anhalt.).
2.
Bedeutung
Rde Herse.