Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 243
[243]hösseken Vb. ‘leicht überfrieren’, von Wasserflächen
oder vom Boden,  werhösseken, 3: verstr. w elbostf.
et hat lichte hisseket Wb-Holzl 107 (WA-KlWa).
Lautf., Gram.: hösseken Wb-Holzl 107 (HA-Eil), HA-Bee, hö-
seken
OSCH-Ba, verstr. n WE; ehöseket Part. Prät. OSCH-Be;
[hözikhn] Mda-War 84; hesseken QUE-Di, heseken Wb-We
50, Wb-Nharz 78; hesicken OSCH-Har; e hüsseket Part. Prät.
WE-Il; hisseken Wb-Holzl 107 (WA-KlWa); hisecket Part. Prät.
Hbl-Nharz 1929 Nr. 5/ohne Verf. (WE-Rho); [ezikhn] Mda-
War 84.
Zus.: wer-.
Expandiere:
Lemma
hösseken
Grammatische Angabe
Vb.
Bedeutung
‘leicht überfrieren’, von Wasserflächen oder vom Boden,  werhösseken
Verbreitung
3: verstr. w elbostf.
Belege
et hat lichte hisseket Wb-Holzl 107 (WA-KlWa).