Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 254
Hgel m. 1. ‘Unebenheit im Acker, auf der Wiese’,
auch ‘Anhöhe, Hügel’,  Barg, 3: Wb-Holzl 106 und
107, OSCH-Crot, BLA-Ca Rü Ti, CA-Fö. – 2. ‘Maul-
wurfshügel’,  Mollbarg, 3: Wb-Nharz 82, 4: BE-Sa
dor Maulwrf had Hjel jeschmissen BE-Sa. – 3.
‘Höcker, Buckel’ 3: CA-Fö.
Lautf.: Hügel CA-Fö; [hjl] BE-Sa; Hichel OSCH-Crot; Hugel
BLA-Ti; Huchel BLA-Rü, CA-Fö, huchel Wb-Nharz 82; Höjjel
Wb-Holzl 107 (HA-Eil); Höchel veralt. a.a.O. 106; Hejjel a.a.O.
107 (WA-KlWa).
Zuss.: zu 2.: Maulwurfs-, Moll-, Mlworms-.
Expandiere:
Lemma
Hgel
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Unebenheit im Acker, auf der Wiese’, auch ‘Anhöhe, Hügel’,  Barg
Verbreitung
3: Wb-Holzl 106 und 107, OSCH-Crot, BLA-Ca Rü Ti, CA-Fö.
2.
Bedeutung
‘Maulwurfshügel’,  Mollbarg
Verbreitung
  • 3: Wb-Nharz 82
  • 4: BE-Sa
Belege
dor Maulwrf had Hjel jeschmissen BE-Sa.
3.
Bedeutung
‘Höcker, Buckel’
Verbreitung
3: CA-Fö.