Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 280
hshlden Vb. 1. ‘einen Haushalt führen’ 3: HA-
Oh, Wb-We* 216, Wb-Nharz 84, 4: Wb-Be – r kennt
nich haushln
Wb-Be. – 2. ‘sparsam wirtschaften, mit
etw. sparsam umgehen’ – Sprw.: Oll Knust hölt Hus. 2:
Spr-Altm 52. – 3. ‘(in der Erntezeit) das Haus hüten’ 2:
vereinz. ö Altm., 3: verstr. elbostf., 4: BLA-Sti, vereinz.
anhalt.  hden inhden inhsen inwren uppassen ver-
hgen verwren wren
.
Lautf.: Hs holl(e)n, hsholl(e)n vereinz. ö Altm., verstr. n/ö
elbostf.; -hlen GA-Oeb, WA-Do, verstr. s elbostf.; -hl’n Wb-
We* 216; -heln HA-Oh; -halten WA-Un; haushal(e)n BE-Neu
Wed, KÖ-Kö, DE-Lin; [haushln] Wb-Be; [haus h] BE-Dro
He Ra, DE-Ca.
Expandiere:
Lemma
hshlden
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘einen Haushalt führen’
Verbreitung
  • 3: HA-Oh, Wb-We* 216, Wb-Nharz 84
  • 4: Wb-Be
Belege
r kennt nich haushln Wb-Be.
2.
Bedeutung
‘sparsam wirtschaften, mit etw. sparsam umgehen’
Belege
Sprw.: Oll Knust hölt Hus. 2: Spr-Altm 52.
3.
Bedeutung
‘(in der Erntezeit) das Haus hüten’
Verbreitung
  • 2: vereinz. ö Altm.
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: BLA-Sti, vereinz. anhalt.