Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 164
Angsthse m. ‘ängstlicher, furchtsamer Mensch’ 1:
ADVk Nr. 211 (SA-Roh), 2: a.a.O. Nr. 211 (vereinz.
Altm. außer CALV n WO-JE2-De Jer), vereinz. JE1, 3:
vereinz. n elbostf., verstr. mittleres elbostf. (außer ö Rand),
4: vereinz. omd.  TZ: Angstbeule Angstbüxe Angsthse
Angstktel Angstmeier Angstpott Bangebdel Bang(e)-
büxe Bangehse Bottermann Grelpter Grlpott
Hsenschter
; ‘feiger Mensch’: Brthring (und schwäch-
lich) Duckmser Ducknacker Ducknse (Duck-Zuss. auch
unterwürfig) Handschen (und schwächlich) Hne Hse
Hsenft Jammerlappen Kackarsch Matthacke Memme

(und weinerlich) Mshse Nalle (und dumm), weitere
Synonyme  Schetter.
Lautf.: Angsthase; außerdem: -haose GA-Wa; -hoas ADVk
Nr. 211 (vereinz. Altm. – außer CALV n WO); -hoase JE1-Try;
Angesthase HA-Oh, Id-Eilsa 48, BA-Ha; [asthse] Wb-Be.
Expandiere:
Lemma
Angsthse
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘ängstlicher, furchtsamer Mensch’
Verbreitung
  • 1: ADVk Nr. 211 (SA-Roh)
  • 2: a.a.O. Nr. 211 (vereinz. Altm. außer CALV n WO-JE2-De Jer), vereinz. JE1
  • 3: vereinz. n elbostf., verstr. mittleres elbostf. (außer ö Rand)
  • 4: vereinz. omd.