Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 410
Karnickel n., m. 1. TiN ‘Kaninchen’ verbr. – dät
Ka(r)nickel is m dd ejn
JE2-Scho; … hei fung Kar-
nuckels …
Lindaua o.J. 63; Rda.: dor iss w a Garnig-
gel
von jmdm., der mit zahnlosem Mund kaut, BE-GrWi.
Hippel Kannken Mtsche 2Muckel 1Murtjen 2Nuppel.
– 2. ‘Mensch, der einen Streit beginnt’ 2: ZE-Roß, 3:
Id-Queb 2. – 3. ‘Holzklotz, der zu Brennholz zerkleinert
wird’,  Klotz, 3: CA-Wer, 4: vereinz. anhalt.
Lautf.: Karnick(e)l, [karník()l]; außerdem: [garnigl] verbr.
BE; Kanickel, [ka(r)nikl] vereinz. nwaltm., verbr. nbrdb., ver-
str. mbrdb.; Ka(r)nicko, [ka(r)niko], [ka(r)nik] verbr. nwaltm.;
Kanicka vereinz.. nwaltm.; [kaníku] SA-Die; Nbff.: Karnuckel
verbr. elbostf., BLA-Sti; Kanuckel OSCH-Ad, WE-El; Kar-
nückel
JE1-Gü; [kanükl] STE-Sa; Kurnickel SA-Ty; Kunicka
SA-Hen. – Gram.: n.; außerdem: m.: verstr. nd., BE-Ge Grö;
f.: OST-GrAu.
Expandiere:
Lemma
Karnickel
Grammatische Angabe
n., m.
Gliederung
1.
Bedeutung
TiN ‘Kaninchen’
Verbreitung
verbr.
Belege
  • dät Ka(r)nickel is m dd ejn JE2-Scho
  • … hei fung Karnuckels … Lindaua o.J. 63
  • Rda.: dor iss w a Garniggel von jmdm., der mit zahnlosem Mund kaut, BE-GrWi.
2.
Bedeutung
‘Mensch, der einen Streit beginnt’
Verbreitung
  • 2: ZE-Roß
  • 3: Id-Queb 2.
3.
Bedeutung
‘Holzklotz, der zu Brennholz zerkleinert wird’,  Klotz
Verbreitung
  • 3: CA-Wer
  • 4: vereinz. anhalt.