Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 413
Karrenrmen m. ‘an den Armen der Karre befestig-
ter Tragegurt, der beim Karren zwecks Arbeitserleichte-
rung über die Schulter gelegt wird’ 1: verbr. nwaltm., 2:
verbr. Altm.  TZ: Karrenband Karrendrge Karrenrp
Karrensl
.
Lautf.: [karnr] vereinz. ö/s Altm.; [-ri]CALV-Zo; [ka-
rnraim]
SA-Die; [krnr] verstr. Altm.; [-rai] SA-El;
[-räi] SA-Die Wü; [kn-] SA-Pe; [karr] GA-Bo; [kr-
]
vereinz. SA; [-räi] vereinz. nwaltm.; [krai] SA-Ah;
[kräi] SA-Da Jü.
Expandiere:
Lemma
Karrenrmen
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘an den Armen der Karre befestigter Tragegurt, der beim Karren zwecks Arbeitserleichterung über die Schulter gelegt wird’
Verbreitung
  • 1: verbr. nwaltm.
  • 2: verbr. Altm.