Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 425
Ksejunge m. ‘Spieler beim  Ballslgen, der den
Ball auffängt und dem Aufschläger zurückwirft’ 3: Wb-
Nharz 96, Id-Queb 2.
Lautf.: ksejunge, kese-. – Etym.: zu mnd. kasbal ‘Fang-, Spiel-
ball’, vgl. HWb-Mnd 2,525.
Expandiere:
Lemma
Ksejunge
Grammatische Angabe
m.
Bedeutung
‘Spieler beim  Ballslgen, der den Ball auffängt und dem Aufschläger zurückwirft’
Verbreitung
3: Wb-Nharz 96, Id-Queb 2.