Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 426
kseln Vb. 1. ‘wirr reden, phantasieren’, meist im
Fieber oder im Schlaf, 3: Id-Eilsa 70, Wb-We 63, Wb-
Nharz 93, Id-Queb 2. – 2. ‘unverständlich sprechen’, von
Kleinkindern, die zu sprechen versuchen,  1nusselns
fenget schonn n tse kseln
4: Wb-Be.
Lautf.: kseln, kaseln Wb-We 63, Wb-Nharz 93, Id-Queb 2;
[kzl] Id-Eilsa 70; [kzln] Wb-Be. – Etym.: zu mnd. dwsen
‘Unsinn reden’, vgl. HWb-Mnd 1,503, vgl. auch quasseln.
Expandiere:
Lemma
kseln
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘wirr reden, phantasieren’, meist im Fieber oder im Schlaf
Verbreitung
3: Id-Eilsa 70, Wb-We 63, Wb-Nharz 93, Id-Queb 2.
2.
Bedeutung
‘unverständlich sprechen’, von Kleinkindern, die zu sprechen versuchen,  1nusseln
Belege
s fenget schonn n tse kseln 4: Wb-Be.