Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 427
Ksenapp m. 1. dass. wie  Ksekorf, auch ‘Gefäß
zur Lagerung von Käse’ 2: OST-Bi, 3: verstr. elbostf., 4:
Wb-Be, Vk-Anhaltb 80 (KÖ-Tri) – Kinderreim:Nip, Nap, Käsenapp,
Morgen is es Sonntag.
Zieh ich meine Stiefeln an,
Reis’ damit nach Kurikam,
Von Kurikam nach Kutschkutsch.
Id-Queb 2;
Bastlösereim:Schrab, schrab, Käsenapp!
Will mein Pfeifchen noch nicht ab,
So schmeiß ich dich in’n Graben,
Fressen dich die Raben;
Komm’n die kleinen Schweinichen,
Fressen dich alleinichen.
Schrab ab, schrab ab,
‘nen Löffel voll Saft!
Vk-Anhaltb 80 (KÖ-Tri);
LX keseneppe Inventar Kloster Aderstedt 1498, UB
Kloster Ilsenburg 2,448. – 2. in der Verbdg.: Käsenep-
pe schmieten ‘
flache Steine so auf eine Wasserfläche
werfen, dass sie mehrmals springen’,  Botterstulle, 2:
JE1-Wo.
Lautf., Gram.: Käsenapp, [kzenap] Id-Queb2, Wb-Be, Vk-
Anhaltb 80 (KÖ-Tri); -neppe Pl. JE1-Wo; Kesenapp, ksenap
Vk-Harz 8,65, Wb-Nharz 96, Id-Queb 2, Kesenapp HA-Oh;
Keis- OST-Bi.
Expandiere:
Lemma
Ksenapp
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1.
Bedeutung
dass. wie  Ksekorf, auch ‘Gefäß zur Lagerung von Käse’
Verbreitung
  • 2: OST-Bi
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: Wb-Be, Vk-Anhaltb 80 (KÖ-Tri)
Belege
  • Kinderreim:Nip, Nap, Käsenapp,
    Morgen is es Sonntag.
    Zieh ich meine Stiefeln an,
    Reis’ damit nach Kurikam,
    Von Kurikam nach Kutschkutsch.
    Id-Queb 2
  • Bastlösereim:Schrab, schrab, Käsenapp!
    Will mein Pfeifchen noch nicht ab,
    So schmeiß ich dich in’n Graben,
    Fressen dich die Raben;
    Komm’n die kleinen Schweinichen,
    Fressen dich alleinichen.
    Schrab ab, schrab ab,
    ‘nen Löffel voll Saft!
    Vk-Anhaltb 80 (KÖ-Tri)
  • LX keseneppe Inventar Kloster Aderstedt 1498, UB Kloster Ilsenburg 2,448.
2.
Bedeutung
in der Verbdg.: Käseneppe schmieten ‘flache Steine so auf eine Wasserfläche werfen, dass sie mehrmals springen’,  Botterstulle
Verbreitung
2: JE1-Wo.