Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 438
Kattenswanz m. 1. dass. wie  Kattenstrt (Kt.), 1:
verbr. nwaltm. 2: verbr. w Altm., vereinz. ö Altm., 3:
verstr. n elbostf., CA-KlRo, 4: CA-Löb. – 2. PflN ‘Wind-
halm’ 2: Wb-Altm 97. – 3. PflN ‘Straußgras’ 3: HA-Oh.
– 4. in der Verbdg.: Kattenswanz smten ‘flache Steine so
auf eine Wasserfläche werfen, dass sie mehrmals sprin-
gen’,  Botterstulle, 3: GA-Et.
Lautf.: Kattenswanz, -swans Wb-Altm 97, verstr. w/s Altm.
n elbostf.; -schwanz verbr. nwaltm. w Altm., vereinz. ö Altm.,
verstr. n elbostf.; [katšwands] SA-Dä; Kattenschwant SA-
Rie, GA-Ga, WO-Ma; -sws GA-Lo Wie; -schw(n)s SA-Ah
Jü, vereinz. mittlere Altm.; Kaddenswanz SA-Jah, STE-Wa;[439]
[kadnsws] SA-Rist; Katzenschwanz SA-Bee, OST-Poll Ucht,
HA-Em, CA-KlRo Löb.
Expandiere:
Lemma
Kattenswanz
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1.
Bedeutung
dass. wie  Kattenstrt (Kt.)
Verbreitung
  • 1: verbr. nwaltm. 2: verbr. w Altm., vereinz. ö Altm.
  • 3: verstr. n elbostf., CA-KlRo
  • 4: CA-Löb.
2.
Bedeutung
PflN ‘Windhalm’
Verbreitung
2: Wb-Altm 97.
3.
Bedeutung
PflN ‘Straußgras’
Verbreitung
3: HA-Oh.
4.
Bedeutung
in der Verbdg.: Kattenswanz smten ‘flache Steine so auf eine Wasserfläche werfen, dass sie mehrmals springen’,  Botterstulle
Verbreitung
3: GA-Et.