Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 473
Kesselloch n. 1. ‘großes Loch im Feuerherd oder in
der Waschküche, in dem der Kessel steht’ 4: Wb-Ak 87,
Wb-Be, Wäschke 41919,106. – 2. Kinderspiel, bei dem
ein Messer so geworfen werden muss, dass es im Erd-
boden stecken bleibt, vgl. MesserstechenGesselloch
schbl’l
4: BE-Al.
Lautf.: Kesselloch Wb-Ak 87, Wäschke 41919,106; [késo]
Wb-Be; [gézllo] BE-Al.
Expandiere:
Lemma
Kesselloch
Grammatische Angabe
n.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘großes Loch im Feuerherd oder in der Waschküche, in dem der Kessel steht’
Verbreitung
4: Wb-Ak 87, Wb-Be, Wäschke 41919, 106.
2.
Bedeutung
Kinderspiel, bei dem ein Messer so geworfen werden muss, dass es im Erdboden stecken bleibt, vgl. Messerstechen
Belege
Gesselloch schbl’l 4: BE-Al.