Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 501
Klack(s) m. 1a. dass. wie  Klacken 1., 2: Wb-
Altm 101, 3: verstr. elbostf., 4: Wb-Ak 89, Wb-Be – ein
klack butter
Id-Queb 3; n’ Klacks Appelmaus opdaun
HA-Oh. – 1b. dass. wie  Klacken 2., 3: Wb-Holzl
119, HA-Oh. – 1c. dass. wie  Klacker 1., 2: Id-Altm,
Wb-Altm 101, Bewohner-Altm 1,344, 3: Wb-Holzl 119,
Id-Eilsa 71, Spr-Asch 26, 4: Mda-Sti 159 – …, wal ich …
denn noch Klacken uffs Dischduch gekladdert hawe, …

Spr-Asch 26; Rda.: Een ‘n Klacks anhangen. ‘jmdn. in
üble Nachrede bringen’ Bewohner-Altm 1,344; Se het en
Klak weg.
‘Ihr Ruf ist nicht mehr einwandfrei.’ Id-Altm.
– 2. ‘klatschendes Geräusch, das beim Umfallen oder
Aufschlagen eines Gegenstandes entsteht’ 3: HA-Oh.
– 3. ‘ Kleinigkeit, leichte Sache’ 3: Wb-We* 219, CA-
Fö – dat is doch man en Klacks CA-Fö.
[502]Lautf.: Klack Id-Altm, verstr. elbostf.; Klacks, [kláks] Wb-Altm
101, Bewohner-Altm 1,344, verstr. elbostf., Mda-Sti 159, Wb-
Ak 89, Wb-Be.
Zus.: zu 1.: K-.
Expandiere:
Lemma
Klack(s)
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1a.
Bedeutung
dass. wie  Klacken 1.
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 101
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: Wb-Ak 89, Wb-Be
Belege
  • ein klack butter Id-Queb 3
  • n’ Klacks Appelmaus opdaun HA-Oh.
1b.
Bedeutung
dass. wie  Klacken 2.
Verbreitung
3: Wb-Holzl 119, HA-Oh.
1c.
Bedeutung
dass. wie  Klacker 1.
Verbreitung
  • 2: Id-Altm, Wb-Altm 101, Bewohner-Altm 1, 344
  • 3: Wb-Holzl 119, Id-Eilsa 71, Spr-Asch 26
  • 4: Mda-Sti 159
Belege
  • …, wal ich … denn noch Klacken uffs Dischduch gekladdert hawe, … Spr-Asch 26
  • Rda.: Een ‘n Klacks anhangen. ‘jmdn. in üble Nachrede bringen’ Bewohner-Altm 1,344
  • Se het en Klak weg. ‘Ihr Ruf ist nicht mehr einwandfrei.’ Id-Altm.
2.
Bedeutung
‘klatschendes Geräusch, das beim Umfallen oder Aufschlagen eines Gegenstandes entsteht’
Verbreitung
3: HA-Oh.
3.
Bedeutung
‘ Kleinigkeit, leichte Sache’
Verbreitung
3: Wb-We* 219, CA-Fö
Belege
dat is doch man en Klacks CA-Fö.