Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 504
klamm Adj. 1. ‘eng, fest’ 3: HA-Oh, Wb-We 66, 4:
Mda-Sti 159 – dat sitt sau klamm HA-Oh. – 2a. ‘feucht,
nicht vollständig trocken’ verbr. – Heite hat’s jr nich
jedret
(getrocknet), de Wesche is noch jans klamm.
Wb-Ak 89; det Korn is noch to klamm un döscht noch
nich
OST-Sto. – 2b. ‘nasskalt’, vom Wetter,  nattkolt,
verstr. – klammes Wäder WE-Mi. – 2c. ‘durch Feuchtig-
keit aufgequollen und deshalb schwer schließend’, von
Fenstern und Türen,  drange, 1: SA-Dä, 2: ZE-Roß, 3:
verbr. elbostf., 4: Mda-Sti 159 – dat fenster geit klamme
op
Wb-Nharz 97. – 3. ‘verfroren, steif’, vgl. klm 1., 1:
SA-Dä Rist, 2: verbr. brdb., 3: verstr. elbostf. – mich sinn
von die olle kolle Witterung noch de Hänne janz klamm

ZE-Roß. – 4. ‘in Geldnot befindlich, zahlungsunfähig’,
auch ‘geizig’,  gzig, 2: STE-Wa, ZE-Roß, 3: HA-Oh,
Spr-Asch 30, Id-Queb 3, 4: Wb-Be – klamm isse immer
met’n Gelde
Spr-Asch 30.
[505]Lautf.: klamm; außerdem: klamme verbr. elbostf., klmme Mda-
Sti 159; klaam GA-Bös, STE-Go, JE1-Kü; kloam vereinz.
Altm., OSCH-Ott, WA-KlOsch, BA-Ho. – Etym.: mnd. klam
‘enge, fest zusammenhaltend, nicht elastisch oder dehnbar’, vgl.
HWb-Mnd 2,567.
Zus.: zu 2b.: natt-.
Expandiere:
Lemma
klamm
Grammatische Angabe
Adj.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘eng, fest’
Verbreitung
  • 3: HA-Oh, Wb-We 66
  • 4: Mda-Sti 159
Belege
dat sitt sau klamm HA-Oh.
2a.
Bedeutung
‘feucht, nicht vollständig trocken’
Verbreitung
verbr.
Belege
  • Heite hat’s jr nich jedret (getrocknet), de Wesche is noch jans klamm. Wb-Ak 89
  • det Korn is noch to klamm un döscht noch nich OST-Sto.
2b.
Bedeutung
‘nasskalt’, vom Wetter,  nattkolt
Verbreitung
verstr.
Belege
klammes Wäder WE-Mi.
2c.
Bedeutung
‘durch Feuchtigkeit aufgequollen und deshalb schwer schließend’, von Fenstern und Türen,  drange
Verbreitung
  • 1: SA-Dä
  • 2: ZE-Roß
  • 3: verbr. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 159
Belege
dat fenster geit klamme op Wb-Nharz 97.
3.
Bedeutung
‘verfroren, steif’, vgl. klm 1.
Verbreitung
  • 1: SA-Dä Rist
  • 2: verbr. brdb.
  • 3: verstr. elbostf.
Belege
mich sinn von die olle kolle Witterung noch de Hänne janz klamm ZE-Roß.
4.
Bedeutung
‘in Geldnot befindlich, zahlungsunfähig’, auch ‘geizig’,  gzig
Verbreitung
  • 2: STE-Wa, ZE-Roß
  • 3: HA-Oh, Spr-Asch 30, Id-Queb 3
  • 4: Wb-Be
Belege
klamm isse immer met’n Gelde Spr-Asch 30.