Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 609
knuffen Vb. 1. ‘jmdn. (leicht) mit der Faust oder dem
Ellenbogen stoßen’ 2: Wb-Altm 110, STE-Wa, ZE-Roß,
3: verstr. w/s elbostf., CA-Fö, 4: vereinz. omd. – 2.
‘jmdn. schlagen, (ver-)prügeln’,  verhauen, 4: BE-Al.
Lautf.: knuff(e)n, [knuf()n]; außerdem: gnuffen, [gnufn] ver-
str. s elbostf., BE-Al, Mda-Fuhne 17 (DE-Ca).
Expandiere:
Lemma
knuffen
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘jmdn. (leicht) mit der Faust oder dem Ellenbogen stoßen’
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 110, STE-Wa, ZE-Roß
  • 3: verstr. w/s elbostf., CA-Fö
  • 4: vereinz. omd.
2.
Bedeutung
‘jmdn. schlagen, (ver-)prügeln’,  verhauen
Verbreitung
4: BE-Al.