Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 618
Knüttebund n. 1. ‘Bund Flachs, das oben durch ei-
nen Knoten zusammengehalten wird’, vgl. Knocke(n),
Knoppe(n) 5.
, 3: Wb-We 71. – 2a. ‘kleine, dicke weibl.
Person ohne Taille’,  Pummel, auch ‘ein im Wachstum
zurückgebliebenes Mädchen’, abw., 3: Wb-We 71, Wb-
Nharz 103. – 2b. ‘kleiner, leichter Mensch’,  Knirps
du bist ja man en Knüttebund 3: CA-Fö.
Lautf.: Knüttebund Wb-We 71, CA-Fö; knutte- Wb-Nharz 103.
Expandiere:
Lemma
Knüttebund
Grammatische Angabe
n.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Bund Flachs, das oben durch einen Knoten zusammengehalten wird’, vgl. Knocke(n), Knoppe(n) 5.
Verbreitung
3: Wb-We 71.
2a.
Bedeutung
‘kleine, dicke weibl. Person ohne Taille’,  Pummel, auch ‘ein im Wachstum zurückgebliebenes Mädchen’, abw.
Verbreitung
3: Wb-We 71, Wb-Nharz 103.
2b.
Bedeutung
‘kleiner, leichter Mensch’,  Knirps
Belege
du bist ja man en Knüttebund 3: CA-Fö.