Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 192
anputzen Vb. 1a. ‘(den Weihnachtsbaum) schmücken’
3: HA-Oh, 4: Wb-Ak 22. – 1b. refl. ‘sich auffällig oder
geschmacklos kleiden’ 2: STE-Buch. – 2. ‘betrügen, täu-
schen, übervorteilen’,  bedrgen, 3: vereinz. elbostf.
der hat mik neputzt CA-Fö.
Lautf., Gram.: anputzen Wb-Holzl 55, HA-Oh; -putzt Part. Prät.
STE-Buch; nputzen Id-Eilsb 146, Id-Quea 142; neputzt Part.
Prät. vereinz. nö QUE, CA-Fö; nputzen Wb-Ak 22.
Expandiere:
Lemma
anputzen
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1a.
Bedeutung
‘(den Weihnachtsbaum) schmücken’
Verbreitung
  • 3: HA-Oh
  • 4: Wb-Ak 22.
1b.
Grammatikalische Angabe
refl.
Bedeutung
‘sich auffällig oder geschmacklos kleiden’
Verbreitung
2: STE-Buch.
2.
Bedeutung
‘betrügen, täuschen, übervorteilen’,  bedrgen
Verbreitung
3: vereinz. elbostf.
Belege
der hat mik neputzt CA-Fö.