Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 194
anrgen Vb. 2: Wb-Altm* 67, 3: vereinz. elbostf., 4:
Mda-Sti 21, Wb-Be. 1a. ‘jmdn./etw. anfassen, berühren’
Ick mag’n Modd’r nich anrög’n Wb-Altm* 67; röge
mik nich n!
CA-Fö; Rda.: dat Dier rö’t kaine Snute ann
‘das Tier frisst nicht’ Wb-Holzl 164. – 1b. ‘etw. in Gang
setzen oder in Gang halten’ – de r nrn ‘das Pendel der[195]
Uhr in Bewegung setzen’ Wb-Nharz 15; de Glut mot
man öftersch nregen
CA-Fö. – 2a. ‘antreiben, anspor-
nen, zur Eile drängen’ – dae Paere anrjen BLA-Brau.
– 2b. (refl.) ‘sich beeilen’ – rö’ dick mal an! ‘beschleuni-
ge deine Arbeit’ Wb-Holzl 55; r en betjen n ‘fahre etw.
schneller’ Wb-Nharz 15. – 3. ‘etw. ansprechen, zur Spra-
che bringen’ – Sprw.: wer et anrejet, wett’n Felder ‘wer
davon spricht, kennt die Ursache des Fehlers’ Sprw-
Börde. – 4. ‘beleben, aufmuntern, hervorrufen’, von be-
stimmten Stoffen – tas rjetn Appett n Wb-Be. – 5.
‘anrühren, verrühren’ – n’ Deich (Teig) anren HA-Oh.
Lautf., Gram.: anrög’n Wb-Altm* 67; -röjen HA-Um; -ren,
-rö’en, -rön
vereinz. w elbostf.; nrögen, -röhen CA-Fö; anre-
gen, -rjen
Wb-Holzl 55 (Allertal), BLA-Brau; -rejet 3. Sg.
Präs. Sprw-Börde; nrjen Mda-Sti 21; -rehen CA-Fö; -rn Wb-
Nharz 15; [nrjn] Wb-Be.
Expandiere:
Lemma
anrgen
Grammatische Angabe
Vb.
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm* 67
  • 3: vereinz. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 21, Wb-Be.
Gliederung
1a.
Bedeutung
‘jmdn./etw. anfassen, berühren’
Belege
  • Ick mag’n Modd’r nich anrög’n Wb-Altm* 67
  • röge mik nich n! CA-Fö
  • Rda.: dat Dier rö’t kaine Snute ann ‘das Tier frisst nicht’ Wb-Holzl 164.
1b.
Bedeutung
‘etw. in Gang setzen oder in Gang halten’
Belege
  • de r nrn ‘das Pendel der Uhr in Bewegung setzen’ Wb-Nharz 15
  • de Glut mot man öftersch nregen CA-Fö.
2a.
Bedeutung
‘antreiben, anspornen, zur Eile drängen’
Belege
dae Paere anrjen BLA-Brau.
2b.
Grammatikalische Angabe
(refl.)
Bedeutung
‘sich beeilen’
Belege
  • rö’ dick mal an! ‘beschleunige deine Arbeit’ Wb-Holzl 55
  • r en betjen n ‘fahre etw. schneller’ Wb-Nharz 15.
3.
Bedeutung
‘etw. ansprechen, zur Sprache bringen’
Belege
Sprw.: wer et anrejet, wett’n Felder ‘wer davon spricht, kennt die Ursache des Fehlers’ Sprw-Börde.
4.
Bedeutung
‘beleben, aufmuntern, hervorrufen’, von bestimmten Stoffen
Belege
tas rjetn Appett n Wb-Be.
5.
Bedeutung
‘anrühren, verrühren’
Belege
n’ Deich (Teig) anren HA-Oh.