Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 702
Kracke(n) f., m. 1. ‘altes, schlechtes Pferd’,  Gaul,
2: Wb-Altm 114, STE-Arne Bül, vereinz. sö Altm.,
Mda-nwJe1b 73 (JE2-HSe), JE2-Pa, verbr. JE1, verstr.
ZE, 3: verstr. elbostf., 4: verstr. omd – de ele Kracke
lt man slachten
HA-Oh. – 2. ‘alte, nicht mehr tragende
Kuh’ 3: Wb-Nharz 105, 4: Mda-Sti 163, BE-Grö.
Lautf., Gram.: f: Kracke, [krak]; außerdem: Krack Wb-Altm
114; Gracke HA-Hu; [grag] vereinz. anhalt.; krcke Mda-Sti
163; m: Kracken vereinz. w elbostf.
Expandiere:
Lemma
Kracke(n)
Grammatische Angabe
f., m.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘altes, schlechtes Pferd’,  Gaul
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 114, STE-Arne Bül, vereinz. Altm., Mda-nwJe1b 73 (JE2-HSe), JE2-Pa, verbr. JE1, verstr. ZE
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: verstr. omd
Belege
de ele Kracke lt man slachten HA-Oh.
2.
Bedeutung
‘alte, nicht mehr tragende Kuh’
Verbreitung
  • 3: Wb-Nharz 105
  • 4: Mda-Sti 163, BE-Grö.