Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 703
Krähenkopf m. 1. TiN ‘Krähe’, bes. in Reimen, in
denen das Krächzen gedeutet wird,  Kreie, 4: CA-Ak,
verstr. BE – Kinderreim:Grgobb, Grgobb,
schlg Aior in Dobb.
W fill denn?
An halwes Schogg.
BE-Ra.
– 2. vorw. im Pl. NeckN für die Bewohner – a. von[704]
Nienburg, 4: vereinz. n BE. – b. von Neundorf, 3: BE-He,
4: BE-HErx.
Lautf., Gram.: [krnkop] Wb-Be; [grngeb] Pl. BE-He;
[krnkep], [grngeb] Pl. vereinz. n BE; [grgob] BE-Fr;
Krkopp, [grgob] CA-Ak, verstr. BE; [krkop] Wb-Be.
Expandiere:
Lemma
Krähenkopf
Grammatische Angabe
m.
Gliederung
1.
Bedeutung
TiN ‘Krähe’, bes. in Reimen, in denen das Krächzen gedeutet wird,  Kreie
Verbreitung
4: CA-Ak, verstr. BE
Belege
Kinderreim:Grgobb, Grgobb,
schlg Aior in Dobb.
W fill denn?
An halwes Schogg.
BE-Ra.
2.
Grammatikalische Angabe
vorw. im Pl.
Bedeutung
NeckN für die Bewohner
a.
Bedeutung
von Nienburg
Verbreitung
4: vereinz. n BE.
b.
Bedeutung
von Neundorf
Verbreitung
  • 3: BE-He
  • 4: BE-HErx.