Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 706
Krm m., n. 1a. ‘Gegenstände versch. Art, unnütze,
wertlose Sachen’ verstr. – schmais dn Grm ford DE-
Ca; … un wat süß noch vor ollen Kram da war … Rauch
1929,121; Rda.: de Elle is lenger w de Krm ‘der Auf-
wand ist größer als der Nutzen’ HA-Oh.  TZ: Hamburg
Jagd 2Kaff Kinkerlitzchen Kitt Klapper Klimbim Knat
1Knatsch Krachel Krasempel 1Krtsch Krtschkrm
Krempel Krempelkrm Krimskrms Kr-pelwark Krp-
tg Krümelkäse Lumpenkram Lribam Mess Mischpke
.
– 1b. ‘Habseligkeit, (geringer) Besitz’ 2: ZE-Roß, 3:
verstr. elbostf., 4: Mda-Sti 27, Wb-Ak 96, Richter o.J.
27 – Hei harre nu ‘n ganz schöne Krameken … Hbl-
Ohre 1925 Nr. 7/Wöhlbier (HA-Eim); … et dre gar
nich lange, d harre hei sn ganze Krm dorchebrocht.

Mda-Harz 14 (BLA-Be). – 1c. ‘Wäsche, Lebensmittel,
Gebrauchsgegenstände des Schiffers’, Schifferspr., 2:
Elbschifferspr. 397 (STE-Bit Tan, WO-Ro, JE2-Pa), 4:
a.a.O. 397 (CA-Ak), Wb-Ak 96. – 2. ‘Menstruation der
Frau’ 2: JE2-Scho. – 3. ‘Angelegenheit’, auch ‘nichtiges
Gerede, Geschwätz’,  Quassel,[707]
vereinz. – Rda.: dat is’n schlimmen Kraom Wb-Altm 115; dät w afjektat’n
Krm
‘das war heimlich verabredet’ JE2-Scho; dat is
kainen rainen Kraam
‘das ist eine zweifelhafte Angele-
genheit’ Wb-Holzl 126; make man nich saunen Kraam
‘rede nicht so viel Unsinn’ WE-Il; De ganze Umgebunge
passe öhr nich in’n Kram, …
Lindaua o.J. 38.
Lautf., Gram.: Kram, [krm] verstr. elbostf., Mda-Sti 16; [grm]
DE-Ca; Kraom, [krm] verstr. nbrdb., ZE-Roß, Elbschifferspr.
397 (CA-Ak), Wb-Ak 96, Wb-Be; Krohm OST-Los; [kraom]
SA-Dä; Krams CA-Bru; Dim. (1b.): Krameken Hbl-Ohre 1925
Nr. 7/Wöhlbier (HA-Eim); krmechen Mda-Sti 27; Krämeken
Sprw-Harzvorlg263, Vk-Harz 3,23 (BLA-Be); Krämechen Pl.
Richter o.J. 27; Krämichen Wb-Ak 96; [krmn] ZE-Roß.
Zuss.: zu 1a.: Krtsch-, Krempel-, Lumpen-.
Expandiere:
Lemma
Krm
Grammatische Angabe
m., n.
Gliederung
1a.
Bedeutung
‘Gegenstände versch. Art, unnütze, wertlose Sachen’ verstr.
Belege
  • schmais dn Grm ford DE-Ca
  • … un wat süß noch vor ollen Kram da war … Rauch 1929,121
  • Rda.: de Elle is lenger w de Krm ‘der Aufwand ist größer als der Nutzen’ HA-Oh.
1b.
Bedeutung
‘Habseligkeit, (geringer) Besitz’
Verbreitung
  • 2: ZE-Roß
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 27, Wb-Ak 96, Richter o.J. 27
Belege
  • Hei harre nu ‘n ganz schöne Krameken … Hbl-Ohre 1925 Nr. 7/Wöhlbier (HA-Eim)
  • … et dre gar nich lange, d harre hei sn ganze Krm dorchebrocht. Mda-Harz 14 (BLA-Be).
1c.
Bedeutung
‘Wäsche, Lebensmittel, Gebrauchsgegenstände des Schiffers’, Schifferspr.
Verbreitung
  • 2: Elbschifferspr. 397 (STE-Bit Tan, WO-Ro, JE2-Pa)
  • 4: a.a.O. 397 (CA-Ak), Wb-Ak 96.
2.
Bedeutung
‘Menstruation der Frau’
Verbreitung
2: JE2-Scho.
3.
Bedeutung
‘Angelegenheit’, auch ‘nichtiges Gerede, Geschwätz’,  Quassel, vereinz.
Belege
  • Rda.: dat is’n schlimmen Kraom Wb-Altm 115
  • dät w afjektat’n Krm ‘das war heimlich verabredet’ JE2-Scho
  • dat is kainen rainen Kraam ‘das ist eine zweifelhafte Angelegenheit’ Wb-Holzl 126
  • make man nich saunen Kraam ‘rede nicht so viel Unsinn’ WE-Il
  • De ganze Umgebunge passe öhr nich in’n Kram, … Lindaua o.J. 38.