Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 725
krickelig Adj. 1. ‘unsauber, unleserlich’, von der
Handschrift,  krkelig, 1: SA-Dä, 3: Wb-We* 221,
4: Wb-Be – dai Schrift is tau krickalich SA-Dä. – 2.
‘reizbar, leicht zornig aufbrausend’,  kribbelig, auch
‘streitsüchtig’ 2: Wb-Altm 116, 3: Id-Queb 6.
Lautf.: krickelig, -ich Wb-We* 222, Id-Queb 6, Wb-Be; [kri-
kli]
SA-Dä; kricklig Wb-Altm 116.
Expandiere:
Lemma
krickelig
Grammatische Angabe
Adj.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘unsauber, unleserlich’, von der Handschrift,  krkelig
Verbreitung
  • 1: SA-Dä
  • 3: Wb-We* 221
  • 4: Wb-Be
Belege
dai Schrift is tau krickalich SA-Dä.
2.
Bedeutung
‘reizbar, leicht zornig aufbrausend’,  kribbelig, auch ‘streitsüchtig’
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 116
  • 3: Id-Queb 6.