Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 742
[742]kruckelig Adj. ‘krumm (gewachsen), schief, un-
gleichmäßig’, auch ‘unsauber, unleserlich’, von der
Handschrift,  krkelig, 3: verstr. elbostf., 4: Mda-Sti
165 – krukkelich schrben Wb-Nharz 109; de Bem is
ganz kruckelich
HA-Oh.
Lautf.: kruckelig, -ich.
Expandiere:
Lemma
kruckelig
Grammatische Angabe
Adj.
Bedeutung
‘krumm (gewachsen), schief, ungleichmäßig’, auch ‘unsauber, unleserlich’, von der Handschrift,  krkelig
Verbreitung
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: Mda-Sti 165
Belege
  • krukkelich schrben Wb-Nharz 109
  • de Bem is ganz kruckelich HA-Oh.