Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 744
Krke f. 1a. ‘gleichmäßig gerundetes irdenes Ge-
fäß’,  Pott, vorw. ohne Henkel, bes. zum Einlegen
von Gurken, 1: verstr. nwaltm., 2: verbr. Altm., verstr.
mittleres/s JE1 ZE, 3: verstr. w elbostf., Spr-Asch 42,
4: vereinz. anhalt. – de Kruk hät’n Sprung kreg’n OST-
Los. – 1b. ‘bauchige Tonflasche mit einem Henkel’ 2:
JE2-Scho, 3: BA-GrAls. – 2a. ‘(alter), sonderbarer, wun-
derlicher Mensch’,  Krauter, bes. von Frauen, auch in
der Verbdg.: olde/putzige Krke, 2: ZE-Roß, 3: vereinz.
elbostf., 4: vereinz. anhalt. – det is awwer ne putzige
Kruke
ZE-Roß. – 2b. ‘altmodischer oder altmodisch ge-
kleideter Mensch’ 3: CA-Fö, 4: Wb-Ak 98.
Lautf., Gram.: Kruke, [krk] vereinz. Altm., verstr. mittleres/s
JE1 ZE elbostf., vereinz. anhalt.; Kru(u)k, [krk] vereinz.
nwaltm., verbr. n/mittlere Altm.; [grg] Mda-Fuhne 21 (DE-
Ca); Kruk(e)n Pl.(?) SA-Jee, OST-De, GA-Sa; Kriuk, [kriuk]
vereinz. nwaltm.
Zus.: zu 1a.: Mostrich-.
Expandiere:
Lemma
Krke
Grammatische Angabe
f.
Gliederung
1a.
Bedeutung
‘gleichmäßig gerundetes irdenes Gefäß’,  Pott, vorw. ohne Henkel, bes. zum Einlegen von Gurken
Verbreitung
  • 1: verstr. nwaltm.
  • 2: verbr. Altm., verstr. mittleres/s JE1 ZE
  • 3: verstr. w elbostf., Spr-Asch 42
  • 4: vereinz. anhalt.
Belege
de Kruk hät’n Sprung kreg’n OST-Los.
1b.
Bedeutung
‘bauchige Tonflasche mit einem Henkel’
Verbreitung
  • 2: JE2-Scho
  • 3: BA-GrAls.
2a.
Bedeutung
‘(alter), sonderbarer, wunderlicher Mensch’,  Krauter, bes. von Frauen, auch in der Verbdg.: olde/putzige Krke
Verbreitung
  • 2: ZE-Roß
  • 3: vereinz. elbostf.
  • 4: vereinz. anhalt.
Belege
det is awwer ne putzige Kruke ZE-Roß.
2b.
Bedeutung
‘altmodischer oder altmodisch gekleideter Mensch’
Verbreitung
  • 3: CA-Fö
  • 4: Wb-Ak 98.