Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 207
ansprken Vb. 1. 2: Wb-Altm 6, Spr-Maa 439 (OST-
Scher), 3: vereinz. n/w elbostf., 4: vereinz. w/mittleres
anhalt. – a. ‘jmdn. ansprechen, mit jmdm. ein Gespräch
beginnen’ – Vater Hoppe nahmp immerma an Anloof, de
Krankenschwester anzusprechen, ...
Heimatkalender-Be
1936,156. – b. ‘jmdn. in einer Angelegenheit anspre-
chen’, auch ‘jmdn. um etw. bitten’ – ik will ’ne dropp
ansprken
HA-Oh. – c. ‘jmdn. in bestimmter Weise, z.B.
mit Namen, ansprechen’ – Als hei se saugar mit Trinecken
ansprok, sprung öht op un wolle öhr’n Häckerlingsbüdel
griepen.
Rauch 1929,30. – 2. ‘jmdn. im Vorübergehen
besuchen’ 2: Wb-Altm 6. – 3. ‘gefallen, zusagen’ 3: HA-
Oh, Wb-Nharz 15, 4: Wb-Be – dat mken schprikt n
Wb-Nharz 15.
Lautf., Gram.: ansprken HA-Oh; -spraeken Spr-Maa 439 (OST-
Scher), -spräk’n Wb-Altm 6; -sprok 3. Sg. Prät. Rauch 1929,30;
nschprken Wb-We* 200, -schprëken Wb-Nharz 15; anzu-
sprechen
Inf. mit zu Heimatkalender-Be 1936,156; -jesprochen
Wäschke 41920,16; [npren] Wb-Be.
Expandiere:
Lemma
ansprken
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 6, Spr-Maa 439 (OST-Scher)
  • 3: vereinz. n/w elbostf.
  • 4: vereinz. w/mittleres anhalt.
a.
Bedeutung
‘jmdn. ansprechen, mit jmdm. ein Gespräch beginnen’
Belege
Vater Hoppe nahmp immerma an Anloof, de Krankenschwester anzusprechen, ... Heimatkalender-Be 1936,156.
b.
Bedeutung
‘jmdn. in einer Angelegenheit ansprechen’, auch ‘jmdn. um etw. bitten’
Belege
ik will ’ne dropp ansprken HA-Oh.
c.
Bedeutung
‘jmdn. in bestimmter Weise, z.B. mit Namen, ansprechen’
Belege
Als hei se saugar mit Trinecken ansprok, sprung öht op un wolle öhr’n Häckerlingsbüdel griepen. Rauch 1929,30.
2.
Bedeutung
‘jmdn. im Vorübergehen besuchen’
Verbreitung
2: Wb-Altm 6.
3.
Bedeutung
‘gefallen, zusagen’
Verbreitung
  • 3: HA-Oh, Wb-Nharz 15
  • 4: Wb-Be
Belege
dat mken schprikt n Wb-Nharz 15.