Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 788
Kutte f. 1. ‘Scheide der Frau’, abw.,  Mse, 2:
Wb-Altm 121, JE2-Scho, 3: vereinz. elbostf. – 2. ‘Mäd-
chen’, abw.,  Drn, 2: ZE-Roß. – 3. ‘Frau, die stark
(geschlechtlich) nach Männern verlangt’, abw.,  Twe,
3: Wb-Holzl 128.
Lautf.: Kutte, [kut]; außerdem: Kutt Wb-Altm 121; Kudde
Wb-Holzl 128.
Expandiere:
Lemma
Kutte
Grammatische Angabe
f.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘Scheide der Frau’, abw.,  Mse
Verbreitung
  • 2: Wb-Altm 121, JE2-Scho
  • 3: vereinz. elbostf.
2.
Bedeutung
‘Mädchen’, abw.,  Drn
Verbreitung
2: ZE-Roß.
3.
Bedeutung
‘Frau, die stark (geschlechtlich) nach Männern verlangt’, abw.,  Twe
Verbreitung
3: Wb-Holzl 128.