Mittelelbisches Wörterbuch, Band 1 (A-G), Spalte 212
anstwen Vb. 1. ‘anstauben’ – dat Tch is anestebet
3: HA-Oh. – 2. Part. Prät. in der Verbdg. mit kmen:
dass. wie  anstweln 2., 3: HA-Oh, Wb-Nharz 16. – 3.
‘schlagen, prügeln’,  verhauen, 3: Sprw-Börde, Wb-
Nharz 16, BLA-Ti.
Lautf.: ansteben HA-Oh; -schteben Sprw-Börde; nstewen
BLA-Ti; -schtben Wb-Nharz 16.
Expandiere:
Lemma
anstwen
Grammatische Angabe
Vb.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘anstauben’
Belege
dat Tch is anestebet 3: HA-Oh.
2.
Grammatikalische Angabe
Part. Prät.
Bedeutung
in der Verbdg. mit kmen: dass. wie  anstweln 2.
Verbreitung
3: HA-Oh, Wb-Nharz 16.
3.
Bedeutung
‘schlagen, prügeln’,  verhauen
Verbreitung
3: Sprw-Börde, Wb-Nharz 16, BLA-Ti.