Mittelelbisches Wörterbuch, Band 2 (H-O), Spalte 895
2Lorke f. 1. ‘schlechtes, minderwertiges Getränk’
vereinz. – 2a. ‘dünner Kaffee’,  Plurre, 1: vereinz.
nwaltm., 2: verstr. Altm., verbr. JE2 JE1 ZE, 3: verstr.
elbostf., 4: verstr. omd.- der kaffe, dat wr ne lurke Mda-
Weg 106. – 2b. ‘aufgewärmter Kaffee’ 3: WO-Ma, Spr-
Asch 31. – 3. ‘schlechtes, dünnes Bier’ 3: Vk-Ask 153.
Lautf.: Lorke; außerdem: [lrk] ZE-Roß; Lorge OST-Fe,
JE2-Kno; [lrg] BE-Gü, verstr. w anhalt.; Lorreke Wb-We*
224; Lork SA-Rie, vereinz. Altm., JE2-Kl, JE1-Mo; [lk]
SA-Ku; Lörk STE-Hü; Lorche JE2-Ma; Lurke, lurke JE1-GrLü
Wall, Mda-Weg 105; lrkeVk-Ask 153; [lrg] Mda-Fuhne
37 (DE-Ca); [lurk] CA-Ak; Lurk STE-Ka; Lurche QUE-Nei,
CA-Brei. – Gram.: m. belegt JE1-Mo. – Etym.: zu mhd. lre,
ahd. lra ‘Nachwein, Tresterwein’ < lat. lra ‘mit Was-
ser aufgegossener Wein’, bereits in Karolingerzeit entlehnt,
im Brdb. und n Obersächs. wohl ndl. Herkunft, vgl.
Kluge231995,505f., Frings 21966/1968 2,310ff., Teuchert
21972,293.
Zuss.: zu 2a.: Hunde-, Kaff-.
Expandiere:
Lemma
Lorke (Homonymziffer 2)
Grammatische Angabe
f.
Gliederung
1.
Bedeutung
‘schlechtes, minderwertiges Getränk’
Verbreitung
vereinz.
2a.
Bedeutung
‘dünner Kaffee’,  Plurre
Verbreitung
  • 1: vereinz. nwaltm.
  • 2: verstr. Altm., verbr. JE2 JE1 ZE
  • 3: verstr. elbostf.
  • 4: verstr. omd.- der kaffe, dat wr ne lurke Mda-Weg 106.
2b.
Bedeutung
‘aufgewärmter Kaffee’
Verbreitung
3: WO-Ma, Spr-Asch 31.
3.
Bedeutung
‘schlechtes, dünnes Bier’
Verbreitung
3: Vk-Ask 153.